Die Tänzerin von Auschwitz

Das Buch “Die Tänzerin von Ausschwitz” erzählt von der holländischen Jüdin Roosje Glaser, die sich durch Tanzen in Auschwitz das Leben rettete.

Die junge Holländerin wuchs in einer gutbürgerlichen jüdischen Familie in Nijmegen auf und war schon als kleines Kind von der Musik und vom Tanzen fasziniert. Die lebenslustige junge Roosje gründete ihre eigene Tanzschule.

Als 1940 auch in Holland die Deutschen Truppen einwanderte und das Land nach und nach nationalsozialistischer wurde, wehrte sich Roosje, einen Judenstern zu tragen. Als sie ihre Tanzschule schließen musste, gab sie weiterhin auf dem Dachboden ihrer Eltern illegal Tanzunterricht.

Roosje wurde ausgerechnet von einem ehemaligen Liebhaber verraten, als sie bereits untergetaucht war. Das hatte zur Folge, dass sie vorerst in niederländischen Arbeitslagern landete, bis sie schließlich nach Auschwitz kam. Dort wurden an ihr vom berüchtigten KZ-Arzt Josef Mengele medizinische Experimente durchgeführt und sie wurde dabei auch sterilisiert. Sie arbeitete in den Gaskammern, wo sie die Leichen rausräumen musste. Nur durch die Verführung mehrerer deutscher Offiziere schafft sie es, sich Arbeiten mit besseren Arbeitsbedingungen zu “erarbeiten”. Irgendwann begann sie, den Offizieren Tanzstunden zu geben und Tanzabende zu organisieren. Das sicherte ihr das Überleben im Konzentrationslager.

Nach dem Krieg wollte Roosje Glaser nicht wieder nach Holland zurückkehren. Weil sie für eine Dänin gehalten wurde, brachte das Schwedische Rote Kreuz sie nach Schweden, wo sie sich ein neues Leben aufbaute.

Das Buch wurde von Paul Glaser geschrieben, der erst nach einem Besuch in Auschwitz bemerkte, dass seine Tante eine Zeit im Konzentrationslager verbracht hatte. Zuhause entdeckte er dann Briefe und Tagebucheinträge, die Roosje in Auschwitz geschrieben hatte, und erfuhr darin erstmals von der unglaublichen Vergangenheit seiner Tante. Im Buch werden abwechselnd die Niederschriften von Roosje und die Anmerkungen und Berichte von Paul Glaser über ihr späteres Leben in Schweden wiedergegeben. Eine faszinierende Geschichte einer niederländischen Tänzerin, der auch der Krieg und das Konzentrationslager die Tanzleidenschaft nicht nehmen konnte.