Tanze Tango mit dem Leben

Die berühmte Tango-Tänzerin Nicole Nau erzählt in ihrer Autobiographie über ihr Leben: Wie sie aufgewachsen ist, wie sie zum Tango kam, warum es sie nach Argentinien zog und was sie an der Seite des weltberühmten Tango-Stars Luis Pereyra erlebt hat.

Nicole Nau wuchs als mittlere von drei Töchtern in Düsseldorf auf, in einer liebevollen Familie, wären da nicht die immer wiederkehrenden Alkoholexzesse ihrer Mutter gewesen.

Schon früh spürte sie ihre künstlerische Begabung und entschied sich vorerst für ein Grafikdesign-Studium. Mit Anfang zwanzig begann sie Tango zu tanzen, ein paar Jahre später zog sie nach Argentinien, um sich in Buenos Aires ganz ihrer Tanzleidenschaft hinzugeben. Dort lernte sie den Tangostar Luis Pereyra kennen, der später zu ihrem Ehemann wurde.

Schnell wurde auch Nicole Nau zu einer ausgezeichneten Tango-Tänzerin, sie ist mittlerweile eine der besten der Welt. Mit Luis Pereyra unternahm sie internationale Tourneen in Südamerika, Europa, Russland und Asien.

Auch wenn sich die Geschichte von Nicole Nau auf den ersten Blick wie ein modernes Märchen liest, so öffnet sie dem Leser ihres Buches einen Einblick in die Schwierigkeiten und Herausforderungen ihres Lebens. Sie verlor gleich drei Kinder direkt nach der Geburt, ein Schmerz, der sie wohl nie ganz loslassen wird.

Der Leser erfährt aber auch viele Hintergründe über die Entstehung des Tangos, der sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den Armenvierteln in Buenos Aires entwickelte, wo Einwanderer zur Musik von Gitarre, Geige und Akkordeon ihre Melancholie zum Ausdruck brachten. Wer den Tango verstehen will, der muss auch tief in die argentinische Seele blicken.

Natürlich gibt Nicole Lau in ihrem Buch auch Einblicke in das Leben mit einem internationalen Tango-Star, die vielen Facetten der Liebe, die vielen Facetten des Leidens.

Das Buch ist im Jahr 2013 im Bastei Lübbe Verlag erschienen und nicht nur für Fans des Tangos eine interessante Lektüre, sondern für alle, die einen tiefen Einblick in das Leben eines Weltstars bekommen wollen.