Tänze begeistern die Populärkultur

Jeder kennt sie, die berühmtesten Tanzmoves der Stars aus Filmen, Musik und Theater. Ganz weit oben: Der Moonwalk von dem einzigartigen Michael Jackson den nur ganz wenige perfektioniert haben. Wie kaum eine andere Bewegung hat sich diese in den Köpfen der Menschen festgesetzt und wann immer jemand einen Moonwalk zeigt, löst er Begeisterungsstürme aus. Doch auch immer mehr Tänze aus Computerspielen wie Fortnite oder World of Warcraft werden heute Mainstream und Teil der Populärkultur. Eigentlich tänzerisch uninteressierte Jugendliche erlernen heute Tänze, die ihre Großeltern stolz machen würden. Erfunden wurden diese nicht etwa von Musikstars wie Michael Jackson, sondern von Entwicklern die diese Computerspiele programmiert haben. Viele dieser Tänze haben ihren Ursprung daher nur auf dem Bildschirm konnten sich aber mittlerweile fest im Mainstream etablieren.

Tänze die süchtig machen

Bei Events wie dem Blizzcon in Austin werden nicht nur regelmäßig die neuen Erweiterungen von World of Warcraft präsentiert, auch Fans dürfen ihre Tänze zeigen. Dabei geht es entweder darum die Tänze von Orks, Blutelfen und Untoten am besten nachzumachen oder sogar eigene Tänze zu präsentieren. Diese Tänze machen nicht nur allen Beteiligten viel Spaß, nein, sie machen sogar regelmäßig süchtig und inspirieren zum Nachmachen.

Man mag es kaum glauben, aber der Trend zu virtuellen Tänzen macht auch bei Online Casinos nicht halt. Wer sich darüber informieren will, der sollte sich am besten Bewertungen und Kommentare zu diesem Thema anschauen. Gute Casinos wie das Twin Casino zählen bei Online Casino Bewertungen regelmäßig zu den besten Casino Bewertungen. Dies ist keine Überraschung da sich eine lebhafte Community gebildet hat, die auch immer mehr Tänzer unter sich vereinen kann. So kann man die Gewinne aus dem Casino auch tänzerisch verarbeiten und sich beispielsweise einen Signature Move ausdenken, wenn man einen Gewinn abgesahnt hat. Hierbei sind keine Grenzen gesetzt und jeder kann seiner Kreativität freien Lauf lassen.